Wenn du zu denjenigen gehörst, die spät abends noch zur Gitarre greifen wollen, oder vielleicht kein gutes Verhältnis zu den Nachbarn hast, gibt es einige Möglichkeiten, wie du trotzdem üben kannst, ohne dass die Polizei vor deiner Tür auftaucht.

Üben mit Kopfhörern

Die einfachste und häufigste Methode, Gitarre leise zu üben, ist der Einsatz von Kopfhörern. Du kannst sie mit deinem Verstärker, Multieffektgerät oder Interface (wenn du über eine Software auf deinem Computer spielst) verwenden.

Die meisten modernen Verstärker verfügen über einen Kopfhörerausgang, an den Du einfach deinen Kopfhörer anschließen und losspielen kannst. Viele Verstärker verwenden jedoch eine größere Ausgangsbuchse, für die Du einen Adapter wie auf dem Foto unten benötigst.

» Kopfhörer für Verstärker

Adapter für Kopfhörer

Wenn Du einen Schritt weiter gehen willst, solltest Du dir den Fender Mustang Micro Headphone Amp* ansehen. Er ist ein kompletter persönlicher Gitarrenverstärker mit einer großen Auswahl an Verstärkersounds und Effekten aus der beliebten Mustang-Serie. Schließe das Gerät direkt an deine Gitarre an, verbinde deine kabelgebundenen Kopfhörer, und schon kann es losgehen.

Üben mit Mini-Verstärker

Größe ist nicht alles, aber ein Mini-Verstärker wird immer leiser sein. Es gibt viele Mini-Verstärker auf dem Markt, die auch bei geringsten Lautstärken einen tollen Sound liefern. Die meisten von ihnen sind außerdem batteriebetrieben, sodass man sie überallhin mitnehmen kann.

» Mini-Verstärker für Zuhause

Weicher Stoff unter die Saiten legen

Dies ist die billigste und einfachste Methode, die Lautstärke deiner Akustikgitarre zu verringern. Lege einen weichen Stoff unter die Saiten am Steg der Gitarre. Dies reduziert die Schwingungen und damit die Lautstärke deiner Akustikgitarre. Das Beste daran ist, dass es sich dabei um Haushaltsprodukte handelt, die jeder hat, wie Socke, T-Shirt usw.

E-Gitarre unplugged spielen

Es gibt nichts Leiseres als dies. Obwohl es leise ist, kann man Akkorde, Tonleitern, Arpeggien und alles andere üben. Das Beste am Üben auf einer unplugged E-Gitarre ist, dass man die Saitennebengeräusche nicht hört.

Fazit: Es gibt immer eine Möglichkeit, Gitarre zu üben, sei es mit Kopfhörern, unplugged oder sogar ohne Gitarre. Man kann etwas Musiktheorie lernen, was für fortgeschrittene Gitarristen extrem wichtig ist. Also, genug der Ausreden und fang an zu üben!